So wird deine Pasta- oder Reis-Party So wird deine Pasta- oder Reis-Party

So wird deine Pasta- oder Reis-Party zum Erfolg

Die Ernährung spielt bei der Vorbereitung auf den Sport eine zentrale Rolle. Die Pasta-Party, die zunehmend durch die Reis-Party ersetzt wird, ist die letzte Phase zur Optimierung der Glykogenreserven.   
Isostar befasst sich natürlich auch mit diesem Thema.

Ein Muss: Die Pasta- oder Reis-Party!

Der Schlüssel zum sportlichen Erfolg liegt darin, mit maximalen Glykogenreserven (einer Form der Kohlenhydratspeicherung in Muskeln und Leber) in den Wettkampf zu starten. 
Dazu musst du dich in den letzten 3 Tagen vor dem Wettkampf an eine kohlenhydratreiche Ernährung halten. Am Tag vor dem Rennen ist die vorletzte Mahlzeit die Hauptmahlzeit zur Optimierung der Speicherung von Glykogen in den Muskeln. Danach ist es zu spät, da 12 Stunden erforderlich sind, um Kohlenhydrate in Glykogen umzuwandeln.
Denke daran, dass 1 g Glykogen durch 3 g Wasser gespeichert wird und es daher wichtig ist, während dieser Mahlzeit viel zu trinken.

Für welche Kohlenhydrate solltest du dich entscheiden?

Wähle in den 3 Tagen vor einer Veranstaltung kohlenhydratreiche Lebensmittel (Nudeln, Reis, Grieß, Bulgur, Kartoffeln), Hülsenfrüchte (Linsen, weiße oder rote Bohnen, Erbsen usw.), Obst (frisch oder getrocknet), Obstkompott, Getreide und - nicht zu vergessen - kohlenhydratreiche Energy-Drinks, die eine wertvolle Hilfe bei der Steigerung der Glykogenreserven sein können. 

Am Tag vor der Veranstaltung und insbesondere während der letzten Mahlzeit ist besonders auf die Resorptionsrate der zu sich genommenen Kohlenhydrate zu achten. Um die Wirkung des nächtlichen Fastens auf die Energiereserven, die in den Tagen vor der Mahlzeit aufgebaut wurden, zu begrenzen, ist es ratsam, während der letzten Mahlzeit Lebensmittel mit einem eher niedrigen glykämischen Index zu sich zu nehmen. Somit ist es zu empfehlen, Nudeln oder Basmatireis zu essen.

Um mögliche Verdauungsprobleme zu vermeiden, sollten Hülsenfrüchte, die zu ballaststoffreich sind, vermieden werden.

Beispiel für eine Pasta-Party:

Gemüsesuppe
300 bis 400 g Muschelnudeln in Tomatensauce
150 g gegrillte Hähnchenbrust 
Apfelkompott
Milchreis mit Vanillegeschmack